Sonntags in der Gärtnerei

Natürlich haben wir Sonntags geschlossen. Der Sonntag  ist wichtiger denn je als Erholungstag. Ganz klar, dass die wichtigen Arbeiten auch am Sonntag gemacht werden: Blumenautomat nachfüllen, Pflanzen gießen, Kontrolle aller Gewächshäuser und die Kaffeemaschine anstellen.

Die Kaffeemaschine anstellen?

Klar, denn Sonntags hat man Zeit für die Familie. Und an manchen Sonntagen sind tatsächlich alle da … von Bad Kreuznach, über Vilnius und Kammerstein …. Dann entsteht ein solches Gärtnerphoto, dass wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

3,5 Gärtnermeister (der halbe fängt im Sommer erst mit der Meistersschule an), 2 Floristmeisterinnen und der “Rest” in der sozialen Branche. 4 Generation Schwarz, die die Gärtnerei geprägt haben und von ihr geprägt wurden.

Toll!

nach dem Kaffeekränzchen in der Gärtnerei
4 Generationen Schwarzens

 

Uropa mit Urenkel
Uropa mit Urenkel

2 Kommentare zu “Sonntags in der Gärtnerei

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.