Corona: Neue Einschränkungen ab 12. April 2021

Die aktuellen Coronabeschlüsse des bayerischen Landtages zwingen uns zu ø„nderungen. Diese gelten ab Montag, 12. April 2021.

  • Ein Einkaufen ist nur nach Voranmeldung und negativen Coronatest (maximal 24h alter Schnelltest oder 48h alter PCR-Test) möglich. Bitte bestellen Sie die Voranmeldung über unseren Webshop.  Natürlich nehmen wir auch telefonische Voranmeldungen an. In diesem Fall benötigen wir von Ihnen beim Eintritt in unsere Betriebe noch schriftlich unser Corona-Formular.
  • Update So. 11. April: Wir bieten Ihnen keinen Selbsttest an. Durch die Wartedauer von 15 Minuten (in der Sie vor dem Laden warten müssten), macht das nur in Ausnahmefällen Sinn.  Ab einem Einkauf von 50 € vergüten wir Ihnen 2,50 € für den Selbsttest. Bitte machen Sie für mögliche Nachfragen einfach ein Handyphoto von Ihrem Selbsttest (bei den meisten Selbsttest ist das Ergebnis nach Temperaturwechsel (Auto) oder längerer Zeit nicht mehr aussagekräftig, falsch oder nicht mehr ablesbar).
  • Ein Einkauf als Großhandelskunde ist möglich. Wir benötigen dazu(wenn Sie bei uns noch nicht als Firma registriert sind) einmalig die Daten Ihrer Firma. Großhandelskunden benötigen keinen Selbsttest und keine Anmeldung, müssen sich aber natürlich an alle Sicherheitsvorkehrungen halten.
  • Wir sind in allen Betrieben zu unseren Öffnungszeiten (auch telefonisch) für Sie da.
  • Unser Webshop wird gerade mit dem Sommersortiment gefüllt. Gerne könne Sie hier (oder auch telefonisch) bei uns bestellen.
  • Eine Abholung Ihrer Bestellung ist erlaubt und natürlich liefern wir gerne zu Ihnen nach Hause.
  • Spontane Käufe können Sie mittels Auslage in unserem Schaufenster zur Abholung bestellen. Auch hier müssen wir Ihre Daten (falls noch nicht geschehen) erfassen.
  • Unser Blumenautomat in Schwabach ist 24h am Tag für Sie zugänglich. In unserer Landgärtnerei Rutzendorf steht Ihnen rund um die Uhr eine Abholung mit Kasse des Vertrauens zur Verfügung (Barzahlung oder mittels Paypal-QR Code).
  • Bitte beachten Sie auch unsere Information zum “Balkonkästen- und Kübelvorpflanzen” und die Anmeldung zur kostenlosen Abholung der Balkonkästen.
  • Bitte lesen Sie zum Thema “Wetter und Sommerpflanzung” auch unseren Artikel: Ruhig bleiben!

Wir bedauern sehr stark, dass wir wieder so eine spontane, kurzfristige ø„nderung durchführen müssen. Wir versuchen unser Bestes, um die Einschränkungen für Sie so gering wie möglich zu gestalten. Falls, wie angekündigt,  im Laufe der nächsten Zeit noch ein weiterer härterer Lockdown kommt, werden wir Sie hier wieder informieren.

 

Gerne schicken wir Ihnen unsere Informationen auch per E-Mail. Bitte melden Sie sich dazu zu unserem Rundbrief an.

 

8 Kommentare zu “Corona: Neue Einschränkungen ab 12. April 2021

  1. Mich ärgern vor allem die “Unverbesserlichen” und “Ignuranten” , die munter
    Ohne Maske und Eis schlotzend zu Dutzenden an der Stadtkirche im Laufe
    Des Tages zu sehen sind. IHRETWEGEN kommen wir m E. Nicht weiter in
    Der Bekämfung dieser Pandemie. Wer lehrt diesen Besserwissern
    DISZIPLIN und wie?? dort bilden sich ebenfalls Gruppen von bis zu
    6/8 Menschen und keiner ermahnt sie wegen fehlender Masken und
    ABSTAND . die Allgemeinheit muss es ausbaden . Schade!!

    1. Soweit es mir bekannt ist, ist die Ansteckungsgefahr im Freien vergleichsweise gering:
      https://www.br.de/nachrichten/wissen/faktenfuchs-sind-aerosole-im-freien-ein-ansteckungsrisiko
      Thematisch ähnlich ist ein Artikel in der FAZ: https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/aerosole-und-corona-ansteckungen-finden-in-innenraeumen-statt-17288679.html
      Deswegen sind ja, gerade an Sonnentagen, wenn die Lüftung offen ist, unsere Gewächshäuser auch ein relativ sicherer Ort. Wir durften ja auch letztes Jahr erleben, dass mit dem Beginn der warmen Jahreszeit die Infektionen deutlich nachgelassen haben (mehr Lüften, die Menschen treffen sich im Freien …). Das hoffen wir natürlich auch für 2021 …

    1. Als “Schlimm” würden wir es nicht bezeichnen. Als ärgerlich, enorm anstrengend und kräfteraubend schon. Aber wir denken hier mehr dankbar: Wir sind noch da. Wir stehen stabil da. Uns wird es nach der Pandemie auch noch geben. Wir mussten weder Angestellte kündigen, noch jemand in Kurzarbeit schicken. Hier sehen wir wirklich viel Sache um dankbar zu sein. Die Politik enttäuscht uns zunehmend. Wir hatten gehofft, dass das Osterdebakel als Warnhinweis wahrgenommen wird und künftige Entscheidung besser durchdacht und vorbereitet werden. Aber das war wohl zu positiv gedacht.

    1. Das trifft es. Es ist auch so, dass wir keine Lernkurve bei den Politikern sehen. Wir müssen eine neue Umsetzung planen, Infrastruktur (Abholstation, Einlasskontrole etc. aufbauen), aber die rechtskräftige Verordnung steht noch aus. D.h. wir lehnen uns jetzt erstmal weit aus dem Fenster und sagen Selbsttest ist auch erlaubt. Vielleicht erfahren werden wir dann am Dienstag, dass dies doch nicht so ist, und Mittwoch kommt dann der bundesweite harte Lockdown und es geht nur noch das Liefern (wenn überhaupt). Auch ist nicht geklärt in wie weit Kinder beim Einkauf unter die Verordnung fallen – ab welchen Alter benötigen diese auch einen negativen Coronatest? Es ist sehr herausfordernd und wir versuchen täglich das Beste daraus zu machen. Zum Glück gibt es Email, Socialmedia und Homepage, damit unsere Kunden wenigstens zeitnah informiert werden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.