Riechen, Schmecken, Genießen – Das ist Sommerfreude

Würde ein Deutscher gefragt werden, was er unter Sommerfreude versteht, wäre die Antwort sehr wahrscheinlich: Grillen, See, Meer. Bei den Zielen wäre es wohl: Entspannen, erholen, auftanken. Wieso eigentlich? Ganz klar, jeder möchte die warme/heiße Sonne genießen und sich die besten Bratwürste schmecken lassen bei dem Versuch den See oder gar das Meer zu riechen. 🙂 Als Gärtner erleben wir die Sommerfreude direkt im eigenen Haus. Kräuter riechen, Trauben schmecken und das Blütenmeer genießen. Welche Pflanzen spielen dabei eine Rolle?

Riechen,Schmecken,Genießen - Das ist Sommerfreude
Sommerfreude mit dem Sonnehut

Besonders Interessant sind für mich (Lukas Schwarz) dieses Jahr ein paar neue Kräuter. Allen voran ist der Ananas-Salbei mein Favorit: Ob Eistee, Erkältungstee oder in der Thaipfanne, der Geschmack ist einmalig und darf nicht fehlen. Dieser Salbei schmeckt ganz zart nach Salbei und hat wirklich!! ein sehr starkes Ananas-Aroma. Kleiner Tipp: 1 Tasse Schwarztee, 1 Tasse Tee mit Ananas-Salbei, 2-3 Zitronen, 2 EL Zucker und dann rund 400-500ml Wasser dazugeben. Schon ist ein richtig erfrischender Eistee fertig.

Ebenso ist die Apfel-Minze nennenswert. Diese ist vor Allem sehr gut in Cocktails. Das Aroma in kalten Wasser wirkt sehr stark und zieht auch noch nach. D.h. es reicht wenig für den Cocktail und dieser sollte schnell getrunken werden 🙂 Ansonsten wird der Cocktail eher bitter. Auch schmeckt die Minze getrocknet im Tee sehr gut.

Fast kein Insider-Tipp mehr, ist der Thai-Basilikum unter meinen eigenen Top 3 der Sommerkräuter 2018. Leicht säuerlich, langanhaltender und starker Geschmack und eine schöne violette Blüte zeichnet diesen Basilikum aus.

 

Wenn ich an Sommerfreude denke, fällt mir mit als Erstes der Lavendel ein. Zwar ganz klassisch, aber es ist schon berechtigt, dass Lavendel sehr beliebt ist. Für mich ist vor Allem die Blüte bzw. das Blütenmeer ein Traum. Direkt an die Terrasse gepflanzt, hat man den ganzen Sommer etwas zum riechen und genießen.

Als gelernter Baumschulgärtner und auch Rosenliebhaber, dürfen Duft-Rosen einfach nicht fehlen. Hätte ich einen eigenen Garten, wäre wohl meine Terrasse mit Lavendel, verschiedenen Stauden und Duft-Rosen umringt. Unter den Stauden darf die ein oder andere Flammenblume (Phlox) auch nicht fehlen. Als Besonderheit haben wir eine seltenere Sorte im Angebot, diese sieht im Topf etwas langweilig aus, ist aber spätestens im zweiten Jahr im Garten ein Highlight. Violett blühend, düftend und blühend durch den ganzen Sommer.

Für unsere Schmetterlingsfans bieten wir auch ganz eigens produzierte Schmetterlingssträucher. Und das die Bienen auch nicht zu kurz kommen, bieten wir eine stark wachsende Katzenminze an. Ebenfalls aus der Eigenproduktion.

Das war jetzt nur ein kleiner Einblick bzw. meine persönlichen Favoriten für den Sommer 2018. Im weiteren Teil des Beitrages habe ich unser (fast ganzes) Sortiment und auch die Neuheiten aufgelistet und beschrieben. Im Sommer liegt unser Schwerpunkt bei Duft–,Gemüsejung-,Kräuter-,und Blühende Staudenpflanzen.

 

Zum Schluss meines Beitrags möchte ich noch auf unsere Aktionen im Sommer aufmerksam machen. Wir laden Sie herzlich dazu ein mit der ganzen Familie ins Schmetterlingshaus zu gehen oder in Schwabach in unser großen Playmobilgärtnerei zu spielen. 🙂

 

Weiter LESEN

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.