Wintergemüse – Ernte bis in die Kälte

Der Spätsommer und Frühherbst ist die ideale Jahreszeit um das Gemüsebett neu zu bestücken. In Zusammenarbeit mit den Regionalgärtnern bekommen wir von der Rummelsberger Gärtnerei ein vielfältiges Sortiment an Herbst- und Wintergemüse. 2018 ist das Testjahr für diese alten und neuen Vitaminspender. Die Rummelsberger produzieren naturnah, mit Bio-Saatgut, torfreduzierter Erde und ohne den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln. Unsere Gärtnereien verbindet eine langjährige, persönliche Freundschaft. So freuen wir uns auf das Gemüse.

Ab Dienstag 4.9. stehen die neuen Sorten in unseren Gärtnereien zum Verkauf. Bedingt durch das erste „Testjahr“ sind die Mengen eher knapp.

Unser Wintergemüse:

alte Sorten neu entdeckt

Hirschhornweggerich

Hirschhornwegerich, Plantago coronopus
Hirschhornwegerich, Plantago coronopus

Plantago coronopus

  • salzhaltige Salatpflanze (Rosetten)
  • Pflanzung April bis Mitte August Ernte Anfang Juni bis weit in den Winter (löwenzahn-ähnlich) mehrfacher Schnitt möglich
  • sehr frosthart
  • wird ungefähr 20cm hoch
    Der Hirschhornweggerich ist sicherlich unbekannt. Der etwas säuerliche Geschmack macht sich in vielen Salaten sehr gut. Auf jeden Fall eine Empfehlung zum Ausprobieren.

Winterkresse

Barbarea praecox – auch Barbarakraut genannt

Winterkresse Barbarea praecox
Winterkresse Barbarea praecox
  • Anpflanzen März bis September
  • kräftig grüne Blattrosetten
  • mehrfacher Schnitt möglich
  • kresseartiger, scharfer  Geschmack
  • gut frosthart
  • wird 25-30cm hoch

Winterkresse ist verwandt mit vielen Kohlarten. Daher auf die Fruchtfolge achten und nicht direkt nach Kohlarten pflanzen. Die Pflanzen sind zweijährig und lassen sich dadurch auch während mäßiger Fröste ernten. Im zweiten Jahr setzt die Blüte an. Hier lohnt sich dann eine Neupflanzung (außer man will Samen ernten).

Winterpostelein

(Quelle Wikimedia, Lizensiert unter GFDL 1.2)
(Quelle Wikimedia, Lizensiert unter GFDL 1.2)

Claytonia perfoliata – auch Winterportulak genannt

  • Salatgemüse – wird einfach abgeschnitten und die Postelein treibt neu durch
  • sehr frosthart – im ungeheizten Gewächshaus mehrere Ernten im Winter möglich
  • Pflanzung September bis November

Winterpostelein ist ein ideales Wintergemüse. Gute Frosthärte, Wachstum auch unter minimalen Bedingungen. Ein immer wieder abernten ist bis zur warmen Jahreszeit möglich (Ende April).

Roter Sauerampfer

roter Sauerampfer, Rumex acetosa
roter Sauerampfer, Rumex acetosa

Rumex acetosa

  • Gut geeignet in Beet und Kübel
  • Nicht geeignet für Kombinationen mit anderen Kräutern, da starkwüchsig
  • Standort: Sonnig bis leicht halbschattig Erde leicht feucht halten
  • winterhart für frische Salate

Sauerampfer ist ein tolles, essbares und winterhartes „Gartenunkraut“. Ideal um in der kalten Jahreszeit geerntet zu werden.

Raddiccio

Raddicchio(Bild lizensiert unter der GFDL

Cichorium intybus Treviso

  • tiefrot, kompakt, länglicher Radicchio
  • weiße Blattstiele
  • ca. 18-22cm hoch
  • Ernte bis Ende November
  • ca 90 – 100 Tage Kulturzeit

Raddiccio ist fast schon ein Klassiker. Unsere Sorte Treviso ist ideal für den Herbstanbau und gut haltbar.

Rucola – Rauke

Rucola, Rucola sativa
Rucola, Rucola sativa

Rucola sativa

  • Salatrauke
  • frosthart wie z.B. Feldsalat
  • ganzjähriges Ernten möglich
  • nach dem Schnitt treibt die Rauke (je nach Temperatur) wieder durch

Die Rauke ist mit den Kohlgewächsen (Kreuzblütern) verwandt. Daher hier ein ein wenig mit der Kulturfolge aufpassen (gut nach Kopfsalat, schlecht nach Kohlrabi)

Winterspinat

Spinat Winterriesen
Spinat Winterriesen

Spinacia oleracea Winterriesen

  • tolles Überwinterungsgemüse mit Ernte von November bis Februar
  • aromatischer Geschmack
  • auch roh zum Verzehr geeignet

Spinat ist bekannt, als Wintergemüse wird er aber nicht so oft eingesetzt. Ein Probieren lohnt sich. Die Sorte Winterriesen hat besonders große Blätter.

Asia-Mix

Asia Salat Mischung Brassica i.S.
Asia Salat Mischung Brassica i.S.

Brassica i.S.

  • mittelscharfe Ergänzung zum traditionellen Salatsortiment.
  • Lange Ernte möglich

Unser Asiamix besteht aus drei verschiedenen Kohlsorten. Er wird als Blattgemüse schnitten und kann lange bis in den Winter geerntet werden.

Klassiker

Unsere besonderen Wintergemüse werden durch bekannte Klassiker ergänzt. Gerade in den letzten Jahren, mit milden Oktober und November, machten diese zur Pflanzung im September noch Sinn (spätere Pflanzung in den Kasten oder das ungeheizte Gewächshaus) und brachten gute Erträge.

Feldsalat

Feldsalat (Bildlizenz GFDL)

Valerianella locusta

Ein klassischer Schnittsalat.

Winterendivien

Winter-Endivien Escariol, Cichorium
Winter-Endivien Escariol, Cichorium

Cichorium endivia Escariol

  • zuverlässige Endiviensorte
  • gute Haltbarkeit und Frosthärte
  • Ernte bis Ende Oktober

Zuckerhut

Zuckerhut, Cichorium intybus
Zuckerhut, Cichorium intybus

Cichorium intybus

  • „Hüte“ lagerbar bis Januar
  • ähnlich Endiven oder Chicoree mit etwas feinerem, leicht bitterem Geschmack

Romana Salat

Romanasalat Valmaine, Lactua sativa
Romanasalat Valmaine, Lactua sativa

Lactua sativa Valmaine

  • aufrecht-wachsender, dunkelgrüner Romanasalat
  • längliche Blätter
  • Ideal für Herbstanbau
  • „Baby-Salat“ – Ernte möglich und schmackhaft

 

Und natürlich finden Sie bei uns auch roten und grünen Kopfsalat.

2 Kommentare zu “Wintergemüse – Ernte bis in die Kälte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.