Blumensträuße – 100% Franken

Schnittblumen kommen, gerade in den Wintermonaten, aus der ganzen Welt. Wir zeigen mit unseren 100% Franken-Sträußen, dass es auch regional geht.

Blumensträuße aus regionalen Blumen

Nicht jede Schnittblume wird in Holland, Afrika oder Südamerika produziert. Unsere 100% Frankensträuße halten das, was der Name verspricht: Nur regionale Blumen. Keine langen Transportwege und totale Frische.

Gerne listen wir hier die Herkünfte der Blumen auf:

  • Rosen kommen vom Kollegen Kohlbauer aus Schwabach. Hier haben wir schon eine langjährige betriebliche Freundschaft. U.a. hat der jüngste Kohlbauer-Gärtner bei uns die Ausbildung gemacht. Die Kohlbauers setzen, wie wir, Nützlinge zur Schädlingsbekämpfung ein und reduzieren damit den chemischen Pflanzenschutz enorm. Dreimal in der Woche werden wir mit frischen Rosen angeliefert.
  • Kamille, Lilie, Rosen, Gerbera, Bartnelken, Chrysanthemen, Trachelium, Grün  kommen aus dem Knoblauchsland von der Firma Bezold. Auch hier haben wir schon eine generationenübergreifende Geschäftsbeziehung und Partnerschaft. Dreimal in der Woche bekommen wir hier frische, regionale Schnittblumen.
  • Matricaria, Zinnien, Amaranthus, verschiedene Gräser, Löwenmaul, Schnittdill, Schnittkerbel, Celosien, Astern, Gerbera, Strelitzien und verschiedenes Grün kommt aus unserer eigenen Gärtnerei (produziert wird in Rutzendorf und Schwabach). Bei uns ist der chemische Pflanzenschutz inzwischen minimal. Bis heute war keine Behandlung nötig und wir haben die Blattlausschwemme im Juni sehr gut mit Nützlingen bekämpfen können. An 6 Tagen in der Woche schneiden unsere Gärtner die Schnittblumen und bringen Sie in unsere Blumenläden.

so kann 100%  Franken dann aussehen

Hier sehen Sie ein paar Beispiele unserer Floristinnen:

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.